Mario Parizek

zu Gast beim Cultshare Festival

Mario Parizek ist in der Tiroler Musik- & Kulturwelt schon lange kein Unbekannter mehr. Mit seiner Gitarre unterm Arm begeistert er immer wieder die heimische Musikwelt – so auch am 28.11 in der Bäckerei beim Cultshare Festival!

Mario Parizek ist vor allem für seine Percussive Fingerstyle Guitar (vgl. Jon Gomme, Andy McKee, Walk off the Earth) bekannt. Um was es dabei hauptsächlich geht zeigt dieses Video von tummelplatz vermutlich am Besten. Einfach reinhören und genießen.

 

 

Im Mittelpunkt dieses Stils steht offensichtlich die Gitarre. Trommeln, zupfen, tippen und und und – unglaublich, was so einer Gitarre alles zu entlocken ist. Neben klassischen Melodien spielt Mario Parizek mit seiner Gitarre auch Percussionelemente, die man einer Gitarre nicht zwingend zutraut, wenn man mit diesem Stil nicht vertraut ist.

#cultshare

Vor einiger Zeit präsentierte sich der leidenschaftliche Musiker im Treibhaus von einer ganz neuen Seite – Stichwort „Beatbox“ und „Live-Looping“. Alles zusammen eine Mischung, die man auf jeden mal gehört haben sollte.
Dabei geht es ihm laut eigener Aussage um das Spiel mit Frequenzen, die nicht zwangsläufig ins Psychedelische abdriften, aber dennoch vorhanden sein sollen. Durch die One-Man-Show will Mario Parizek die entstandene Kluft zwischen Bands und DJs schließen. Mit seinem Mix aus Akustik und Elektronik stehen die Chancen dazu nicht schlecht – und nein, er ist kein DJ.Beide Stile Live Looping und Percussive Guitar sieht der Künstler als separate Soloprojekte. Das Hauptaugenmerk der Musik von Parizek liegt heute in diesem neuen, elektronisch angehauchtem Soloprojekt.

Nach dieser Neuausrichtung nahm sich Parizek erstmal eine Auszeit und tourte durch Europa. Zurück kam er mit einem Album, welches am 1. Oktober offiziell das Licht der Welt erblickte.
„Coming Closer“ heißt das gute Stück und ist laut eigenen Angaben etwas sehr Gewagtes für das man offen sein sollte. Ich bin mir sicher, wir werden beim Cultshare Festival einiges davon hören.

Kleiner Einblick gefällig?

 

Ich freue mich riesig Mario Parizek am 28.11 beim Cultshare Festival in der Bäckerei begrüßen zu dürfen. Allein er wäre schon einen Besuch wert oder nicht?
Der erste Gast ist nun also raus und ein ganz Guter noch dazu wie ich finde. Weitere Gäste folgen – also bleibt dran. Ausstellung, Vorträge und noch ein bisschen Musik – soviel sei schon mal verraten.

Beitragsbild (Kopfzeile): (c) Revo Photography

Text: Fabian Kainz

Wie reagierst du darauf?

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Pinterest

Pin It on Pinterest

Sag's weiter

Erzähl deinen Freunden davon:

Springe zur Werkzeugleiste